News

Wenn man es nicht schafft, Tore zu schießen, kann man nicht gewinnen.

Im Derby bei Fortuna Reinickendorf mussten die Batzen erneut mit dem letzten Aufgebot antreten. Dies verkaufte sich teuer, verlor aber dennoch mit 2:4 (1:2).

9:0 gegen Sonnetreff und dabei nur 70 Minuten gespielt: Die Batzen haben sich nach zuletzt überschaubaren Auftritten eindrucksvoll zurückgemeldet.

Eine bittere 4:6-Niederlage steckten die Batzen bei Teiba Moschee ein.

Mit 1:2 verloren die Batzen das Auswärtsspiel bei Don Bosco. Das ist bitter, war man gegen den Rekordmeister doch über weite Strecken das aktivere Team.

Nach der 0:3-Hinspielpleite wollten die Frohnauer Batzen das Rückspiel gegen Schöneberg unbedingt gewinnen.

Es ist geschafft:Der erste Sieg im Jahr 2018 gelang mit einem 4:1 (2:1)-Erfolg bei St. Jacobi Luisenstadt. Damit konnte für das Pokal-Aus drei Wochen zuvor Revanche genommen werden.

Zum Rückrundenauftakt verloren die Frohnauer Batzen auf eigenem Platz gegen den punktverlustfreien Tabellenführer Lichtenrade Nord mit 0:2. Dabei hatten die Frohnauer eine starke erste Hälfte abgeliefert.

Gegen Don Bosco mussten die Batzen bei ihrem Heimspiel mal wieder "auswärts" ran: Auf dem neuen Kunstrasen im Borsigpark kam der Tabellenzweite besser zurecht und gewann gegen die Frohnauer mit 4:0 (2:0).

Mit 5:6 nach Elfmeterschießen unterlagen die Frohnauer Batzen nach schwachem Spiel dem Kreuzberger Team St. Jakobi Luisenstadt.