Zwei Schwerverletzte und Null Punkte: Das Spiel bei Ökumene 03 endete mit einer desaströsen 2:3-Niederlage für die Batzen.

Obwohl an dem Wochenende gerade einmal drei Ligaspiele angesetzt waren, kam kein Referee. Stattdessen leitete Ökumene-Spieler Leonard Parczyk die Partie. Beim Aufwärmen verletzte sich Keeper Jacob Görgens an der Hand, sodass Marvin Raabe zwischen die Pfosten musste. Das Spiel begann zerfahren. Die Batzen konnten in keiner Phase des Spiels an die konzentrierte Pokalspielleistung der Vorwoche anküpfen. In der verteilten Partie hatten die Frohnauer schon vor der Pause ein klares Chancenplus, blieben aber im Abschluss zu inkonsequent. Ökumene nutzte die dritte gute Gelegenheit hingegen kurz vor der Pause zum 1:0 (43.). Die Batzen reklamierten auf Abseits, aber der Ersatz-Referee gab das Tor. Bereits Mitte der ersten Hälfte hatte sich Felix Brucker schwer am Knie verletzt. Er musste mit Verdacht auf Bänderriss ins Krankenhaus. Gute Besserung!

Nach der Pause erhöhten die Frohnauer die Schlagzahl. Einen Milewsky-Freistoß köpfte Sven Tornemann zum 1:1 ins Tor (55.). Einen abgewehrten Botor-Schuss staubte Aykan Altay zum 2:1 für die Gäste ab (64.). Kurz darauf musste Sven Tornemann mit Verdacht auf Muskelfaserriss im Oberschenkel ausgewechselt werden. Auch ihm gute Besserung! In der Folge vergaben die Batzen über ein Dutzend Hochkaräter zur Entscheidung. Die Chancen wurden teilweise leichtfertig liegen gelassen. Kurz vor Schluss bestrafte dies die mannschaftlich geschlossene Ökumene-Elf: Ein direkter Freistoß am Strafraumkreis wurde stramm ins Torwarteck zum 2:2 versenkt (88.). Die Frohnauer warfen alles nach vorne und wurden eiskalt zum 3:2 (89.) ausgekontert. In der fünfminütigen Nachspielzeit gab es noch drei Gelegenheiten zum Ausgleich, die nicht genutzt wurden. Erstmals in der Oberliga unterlagen die Batzen damit den Lichterfeldern.