Gegen den SC Shelter gaben die Batzen eine 2:0-Führung noch aus der Hand und verloren mit dem Schlusspfiff 2:3.

Aufgrund der kurzfristigen Verlegung auf 12 Uhr konnten die Batzen (seit dem 5:0-Sieg Don Boscos gegen Schöneberg wieder Tabellenzweiter) nur mit einer Rumpfelf antreten. Diese begann gut und ging nach Aykan Altay-Konter durch ein Tor von Sven Tornemann in Führung (15.). In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte. Nach dem Pausentee kamen die Batzen mit neuer Energie aufs Feld. Einen Foulelfmeter an Aykan Altay verwertete Sven Tornemann zum 2:0 (48.). In der Folge hatten die Batzen mehrere Hochkaräter, machten aber das 3:0 nicht. Vor allem Sven Tornemann hatte mehrfach seinen Hattrick auf dem Fuß. Das wurde am Ende bestraft. Shelter gab sich nicht auf, konnte aber nach einem umstrittenen Rückpasspfiff von Referee Gürleyen gegen den oftmals indisponiert wirkenden Schlussmann Jacob Görgens den indirekten Freistoß zum 1:2 nutzen (75.). Kurz darauf foulte Lukas Weinert im eigenen Strafraum. Der Strafstoß zum 2:2 saß (81.). Mit dem Abpfiff setzte Shelter einen direkten Freistoß am Strafraum direkt in den Winkel den Schlusspunkt und gewann 3:2 (90.+1).